Eilmeldung

Eilmeldung

Trauerfeier für getötete deutsche Soldaten

Sie lesen gerade:

Trauerfeier für getötete deutsche Soldaten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Leichen der in Afghanistan getöteten Soldaten sind in Deutschland angekommen. Auf dem Flughafen Köln-Bonn wurde kurz danach eine Trauerfeier abgehalten. Die Toten wurden dann an die Angehörigen übergeben. Sie stammen aus Kiel, Bonn und Darmstadt.

Die drei Soldaten starben am Wochenende, zusammen mit mindestens fünf afghanischen Zivilisten. Im nordafghanischen Kundus hatte sich neben ihnen ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Weitere fünf Soldaten wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Sie liegen im künstlichen Koma, sind aber außer Lebensgefahr.

Frisch unter dem Eindruck des Anschlags hat das Forsa-Institut eine Umfrage abgehalten: Demnach sind zur Zeit knapp zwei Drittel der Deutschen für einen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan. Die deutsche Regierung hält an dem Einsatz aber fest und verweist auf die Erfolge beim Wiederaufbau des Landes.