Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Gewalt in Nahost

Sie lesen gerade:

Weiter Gewalt in Nahost

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat erneut Ziele im Gazastreifen bombardiert. Ziele der Kampfflieger seien Gebäude der Sicherheitskräfte der Hamas in Gaza-Stadt gewesen, erklärte ein Militärsprecher. Bei dem ersten Angriff soll es nach Angaben von Augenzeugen mindestens vier Verletzte gegeben haben. Das Gebäude sei zum Zeitpunkt des Angriffs leer gewesen, erklärte die Hamas.

Beim zweiten Angriff der israelischen Luftwaffe wurde ein weiteres Gebäude der Sicherheitskräfte der Hamas im Süden des Gaza-Streifens zerstört. Hier gab es keine Verletzten.

Zuvor hatten israelische Truppen mehr als 30 hochrangige Hamas-Führer gefangen genommen. Unter ihnen: der palästinensische Erziehungsminister, mehrere Abgeordnete und die Bürgermeister von Nablus und Kalkilia. Aviv Shir-on, Sprecher des israelischen Außenministeriums, rechtfertigte die Festnahmen. Die Angehörigen der Verhafteten und die palästinensische Autonomiebehörde verurteilten die Festnahmen und forderten die sofortige Freilassung der Gefangenen.