Eilmeldung

Eilmeldung

Irland hat gewählt - Ahern liegt in Prognosen vorn

Sie lesen gerade:

Irland hat gewählt - Ahern liegt in Prognosen vorn

Schriftgrösse Aa Aa

In Irland hat nach den Parlamentswahlen die Auszählung der Stimmen begonnen. Mit ersten Ergebnissen wird allerdings erst am Abend gerechnet. Das Wahlsystem erlaubt es nicht, die Prozentzahl auf die letztendlich vergebenen Sitze im Parlament hochzurechnen. Nach ersten Prognosen erreicht die bürgerliche Partei Fianna Fail 41,6 Prozent und übertrifft damit sogar knapp das Ergebnis von vor fünf Jahren.

Regierungschef Bertie Ahern steht damit vor seiner dritten Amtszeit, muss sich aber wohl einen neuen Koalitionspartner suchen. Die Progressiven Demokraten rutschen nach der Prognose auf 2,6 Prozent ab. Ein Bündnis mit der Sinn-Fein-Partei, dem politischen Arm der inzwischen aufgelösten IRA, gilt als unwahrscheinlich.

Die größte Oppositionspartei Fine Gael mit ihrem Spitzenkandidaten Enda Kenny legt nach der Erhebung mit rund 26 Prozent zu, ihr Bündnispartner Labour erreicht knapp 10 Prozent. Das würde allerdings nicht reichen, um die Regierung von Bertie Ahern abzulösen.