Eilmeldung

Eilmeldung

Kommunalwahlen in Spanien als Stimmungstest für Prodi

Sie lesen gerade:

Kommunalwahlen in Spanien als Stimmungstest für Prodi

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien finden heute und morgen Kommunal- und Provinzwahlen statt. Zwar sind nur etwa ein Fünftel der Wahlberechtigten aufgerufen, an die Urnen zu gehen. Trotzdem sprechen italienische Zeitungen von einem wichtigen Test für Ministerpräsident Romano Prodi. Insgesamt wird in sieben Provinzen und über 850 Gemeinden gewählt. Darunter sind auch politisch wichtigere Städte Parma oder Reggio Calabria, die gegenwärtig eher rechte Bürgermeister haben, sowie Genua und Verona, wo Prodis Mitte-Links-Bündnis regiert.

Der Ministerpräsident erklärte, es handele sich um regionale Wahlen, die national keine Bedeutung hätten. Zwar wird bei den Kommunalwahlen traditionell die jeweilige Regierung abgestraft. Umfragen zufolge sind aber auch zwei Drittel der Italiener von Prodi enttäuscht.

Oppostionschef Silvio Berlusconi forderte denn auch einmal mehr, Prodi müsse zurücktreten, falls das Mitte-Links-Lager verliere. Noch bis Montagmittag können die 10 Millionen aufgerufenen Italiener ihre Stimme abgeben. Stichwahlen sollen in zwei Wochen stattfinden.