Eilmeldung

Eilmeldung

USA verschürfen Sanktionen gegen den Sudan

Sie lesen gerade:

USA verschürfen Sanktionen gegen den Sudan

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierung in Washington verschärft ihre Wirtschaftssanktionen gegen den Sudan. Dies kündigte Präsident George W. Bush an. Zudem müsse der UN-Sicherheitsrat neue Strafmassnahmen verhängen. Die Welt habe die Verantwortung, den Völkermord in der Provinz Darfur zu beenden. “Ich fordere Präsident Baschir auf, die Stationierung von Friedens-Truppen zu erlauben und die Gewalt gegen unschuldige Männer, Frauen und Kinder zu beenden”, fügte Bush hinzu. Der Konflikt in Darfur zählt zu den derzeit größten humanitären Katastrophen. Die Regierung des sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir hat sich bisher geweigert, eine Resolution der Vereinten Nationen zu erfüllen. Diese sieht vor, dass in Darfur mehr als 20.000 Soldaten stationiert werden sollen, die für die Befriedung der Region sorgen. Schätzungen zufolge sind dort mehr als 200.000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 2,5 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Die Veto-Macht China lehnt neue Sanktionen ab.
China fördert im Sudan Öl.