Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Beresowski bestreitet Vorwürfe und spricht von Lügenkampagne


welt

Beresowski bestreitet Vorwürfe und spricht von Lügenkampagne

Boris Beresowski hat die gegen ihn gerichteten Vorwürfe zurückgewiesen. In seinem Londoner Exil erklärte er gegenüber einem russischen Radiosender, er handele sich um eine Lügenkampagne. Es sei klar, dass der Kreml hinter dem Mord an Litwinenko stecke. Der Getötete war ein enger Vertrauter Beresowskis. Der kreml-kritische Oligarch bestritt zugleich die Behauptung Lugowois, er arbeite für den britischen Geheimdienst. Für Aufregung sorgte in Moskau auch ein Bericht der “Financial Times”, die Beresowski indirekt mit den Worten zitiert, er finanziere das Oppositionsbündnis “Das andere Russland”. Beresowski erklärte in London, er finanziere Anti-Putin-Kräfte in Russland, aber nicht dieses Bündnis.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Libanesen begrüßen UN-Tribunal zur Aufklärung des Hariri-Mordes