Eilmeldung

Eilmeldung

Von Steueraffäre belasteter Arzt ist neuer Präsident Lettlands

Sie lesen gerade:

Von Steueraffäre belasteter Arzt ist neuer Präsident Lettlands

Schriftgrösse Aa Aa

Das Parlament von Lettland hat den neuen Präsidenten des Landes gewählt: einen Arzt, der in eine Steueraffäre verwickelt ist. Der 52-jährige Valdis Zatlers hatte noch nie ein politisches Amt inne. Die Regierungskoalition hatte ihn erst vor zwei Wochen nominiert. Kurz darauf wurde bekannt, dass er als Leiter eines staatlichen Krankenhauses Gelder von Patienten angenommen und nicht versteuert hatte. Er gestand die Verfehlungen ein – und sorgte damit für Empörung im Lande. Auch die scheidende Präsidentin Vaira Vike-Freiberga stellte seine Eignung für das Amt in Frage: Für die Aussenbeziehungen des Landes sei die Wahl geradezu eine Katastrophe, sagte sie, doch da Zatlers Arzt sei, könnte seine Wahl zumindest den Gesundheitsreformen Auftrieb geben.

Der Staatspräsident der baltischen Republik hat vor allem repräsentative Aufgaben, kann aber auch ein Veto bei Gesetzesvorhaben einlegen. Der Rückhalt des neuen Präsidenten in der Bevölkerung Lettlands gilt nach jüngsten Umfragen als gering.