Eilmeldung

Eilmeldung

Reaktionen auf die Festnahme von Zdravko Tolimir

Sie lesen gerade:

Reaktionen auf die Festnahme von Zdravko Tolimir

Schriftgrösse Aa Aa

Die serbische Presse hat heute morgen die Festnahme des ehemaligen Chefs des bosnisch-serbischen Militärnachrichtendienstes Zdravko Tolimir kontrovers kommentiert. Tolimir war gestern im Grenzgebiet zwischen Serbien und Bosnien inhaftiert worden. Während die EU-Kommission die Verhaftung begrüßte, gingen auf den Straßen der serbischen Hauptstadt Belgrads die Reaktionen weit auseinander.

Marija Banjac bedauert die jüngsten Entwicklungen: “Das war nicht schön damals, aber es war unsere Pflicht. Diese Leute haben unser Land verteidigt. Ich glaube nicht, dass sie Kriegsverbrecher sind!” Milan Nedeljkovic dagegen hofft nun auf ein Entgegenkommen der Europäischen Union: “Endlich! Das hätte schon viel früher geschehen sollen! Die Kriegsverbrecher stehen der Annäherung unseres Landes an die EU im Wege. Und die ganze Nation leidet darunter.”

Das UN-Tribunal beschuldigt Tolimir unter anderem, am Massaker von Srebrenica beteiligt gewesen sein. Der ehemalige General war auch einer der engsten Mitarbeiter von Militärchef Ratko Mladic, dem er wahrscheinlich bei der Flucht geholfen hat. Beobachtern zufolge könnte Tolimirs Verhaftung ein erster Schritt zur Festnahme seines ehemaligen Vorgesetzten sein.