Eilmeldung

Eilmeldung

Russland lehnt auch neuen Kosovo-Plan ab

Sie lesen gerade:

Russland lehnt auch neuen Kosovo-Plan ab

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat im Sicherheitsrat auch den überarbeiteten Entwurf für eine UN-Resolution zur Zukunft des Kosovo abgelehnt und weitere Verhandlungen gefordert. Der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin sagte heute Nacht in New York, sein Land lehne die Unabhängigkeit der Provinz weiter ab: “Soweit wir das sehen, hat die neue Version des Plans keine wirkliche Veränderung gebracht.” Russland halte weite seine eigenen Vorschläge aufrecht, denn auch der russische Ansatz erlaube eine große Flexibilität: “Wir können uns zum Beispiel vorstellen, die Souveränität von den Vereinten Nationen auf die Europäische Union zu übertragen.”

Tschurkin wollte das Wort “Veto” nicht benutzen, ließ aber durchscheinen, dass Russland den Plan blockieren könnte. Tatsächlich sind die Änderungen im Plan für die Zukunft der südserbischen Provinz in erster Linie sprachlicher Natur: So hieß es nun, der Sicherheitsrat “unterstütze” den Kosovo-Plan des UN-Vermittlers Martti Ahtisaari und nicht, “der Rat pflichte Ahtisaaris Plan bei”, wie es zuvor formuliert war.