Eilmeldung

Eilmeldung

Gipfel geht an die Arbeit

Sie lesen gerade:

Gipfel geht an die Arbeit

Schriftgrösse Aa Aa

Beim G8-Gipfel in Heiligendamm beginnt am heutigen Donnerstag das Arbeitsprogramm. Die Staats- und Regierungschefs befassen sich dabei mit dem umstrittenen Thema Klimaschutz sowie internationalen Krisen. Bei der ersten Arbeitssitzung am Vormittag geht es um die Beziehungen zwischen den G8- Staaten und den Schwellenländern.

Unklar ist, ob beim Klimaschutz der Gipfel den Vorstellungen der deutschen G8-Präsidentschaft folgen wird, und verbindliche Obergrenzen für den Kohlendioxid-Ausstoß festlegt.

Am Klima-Teil der Abschlusserklärung wird hinter den Kulissen noch hart verhandelt. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt sich optimistisch: “Also wir verhandeln ja noch über die Texte, aber ich glaube, dass wir soweit sind, dass auf der einen Seite an dem Thema Klima hier keiner vorbeikommt, und dass zum zweiten die Notwendigkeit eines solchen Prozesses unbestritten ist”, sagte Merkel.

Auch bei der Afrika-Hilfe sind sich die Gipfelteilnehmer uneins. Nach einem Treffen mit Merkel zeigten sich Rockstars und Afrika-Aktivisten Bob Geldof und Bono skeptisch über die Chancen für eine Einigung bei der Afrikahilfe. Einige Länder sind nicht bereit, die bereits vor zwei Jahren zugesagte Anhebung der Entwicklungsgfilfe im Schlussdokument noch einmal ausdrücklich zu bestätigen.