Eilmeldung

Eilmeldung

Putin schlägt USA gemeinsames Raketenabwehrsystem vor

Sie lesen gerade:

Putin schlägt USA gemeinsames Raketenabwehrsystem vor

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den USA beim G8-Gipfel überraschend ein gemeinsames Raketenabwehrsystem in Irans Nachbarland Aserbaidschan vorgeschlagen. Die USA müssten damit aus Moskauer Sicht nicht mehr das geplante Raketenabwehrsystem in Europa aufbauen.

Das automatische System könne um die Radarstation Gabala im Norden Aserbaidschans entstehen, sagte Putin. Die Station werde derzeit von den Russen bei Aserbaidschan gemietet. Mit diesem Standort könne ganz Europa ohne Ausnahme vor einer Bedrohung geschützt werden. Bush nannte das Angebot eine “interessante Idee”.
Nach zahlreichen Gesprächen sei man nun übereingekommen, dass es einen strategischen Dialog geben solle, eine Möglichkeit, um Sorgen und Ideen zwischen den jeweiligen Außen- und Verteidigungsministerien sowie dem Militär auszutauschen. Der Vorschlag ist eine überraschende Wendung in dem Streit um die US-Raketenpläne, der in den vergangenen Tagen Erinnerungen an den Kalten Krieg geweckt hatte. Russland hatte in der vergangenen Woche demonstrativ mehrere Raketentests durchgeführt. Putin hatte vor dem Gipfel gedroht, Russland könnte seine Raketen auf neue Ziele in Europa ausrichten.