Eilmeldung

Eilmeldung

Irak berichtet von türkischen Bombardements im Norden des Landes

Sie lesen gerade:

Irak berichtet von türkischen Bombardements im Norden des Landes

Schriftgrösse Aa Aa

Die Spannungen im Grenzgebiet zwischen der Türkei und dem Irak verschärfen sich. Die irakische Regierung hat die Türkei am Samstag beschuldigt, kurdische Dörfer im Nordirak bombardiert zu haben. Man habe eine Protestnote nach Ankara geschickt, hieß es aus dem irakischen Außenministerium. Bereits am Freitag hatten irakische Kurden den Beschuss von Grenzdörfern durch die türkische Artillerie gemeldet. In den vergangenen Tagen hatte die türkische Armee ihre Präsenz entlang der Grenze verstärkt. Die Regierung in Ankara schloss den einziegn Grenzübergang und richtete eine Sicherheitszone ein.

In Sirnak nahmen Tausende Menschen an einer Demonstration gegen Terror und Gewalt teil. Zuletzt hatte es immer wieder Anschläge in der Grenzregion gegeben, für die die Türkei kurdische Rebellen aus dem Nordirak verantwortlich machte. Das Militär droht seit Wochen mit einem Einmarsch in den Irak. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sagte allerdings, eine Militäroperation im Nordirak komme nur mit Zustimmung des Parlaments in Frage.