Eilmeldung

Eilmeldung

Napoleons Schwert für fast fünf Millionen Euro verkauft

Sie lesen gerade:

Napoleons Schwert für fast fünf Millionen Euro verkauft

Schriftgrösse Aa Aa

Für mehr als 4,8 Millionen Euro hat ein vergoldetes Schwert, das einst Napoleon gehörte, den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Osenat bei Paris hatte mit einem Viertel dieser Summe gerechnet. Wer das Schwert erworben hat, teilte das Auktionshaus nicht mit, – nur, dass es in Napoleons Familie bleibe; sie habe das Schwert zum Verkauf angeboten.

Dieses Schwert trug Napoleon bei der Schlacht von Marengo, sagt Jean-Pierre Osenat, der das Auktionshaus betreibt. Das Schwert sei eine Waffe und zugleich ein sehr schöner Kunstgegenstand. Bei Marengo in Norditalien führte Napoleon die französische Armee im Juni des Jahres 1800 gegen die Truppen Österreichs. Die Schlacht endete mit dem Sieg der Franzosen. Das Schwert befindet sich seitdem im Besitz von Nachfahren des französischen Kaisers.