Eilmeldung

Eilmeldung

Arabischer Emir kauft sich bei britischer Supermarktkette ein

Sie lesen gerade:

Arabischer Emir kauft sich bei britischer Supermarktkette ein

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Investmentfonds hinter dem die Familie des Emirs von Katar steht hat seinen Anteil an Großbritanniens drittgrößter Supermarktkette Sainsbury’s aufgestockt. Für den siebenprozentigen Anteil an Sainsbury’s zahlten die Kataris eine Milliarde Euro. Im April war ein Übernahmeversuch von Finanzinvestoren am Widerstand der Gründerfamilie gescheitert.

Die in Katar beheimatete Investmentgruppe Three Delta ist jetzt mit 25 % der größte Einzelaktionär vor der Gründerfamilie Sainsbury mit 18% und den Tchenguiz-Brüdern. Die iranischstämmigen Multimillionäre halten 5 % von Sainsbury’s. Katar besitzt das größten Erdgasfeld der Welt. Das Emirat am Persisch-Arabischen Golf hatte im Februar erklärt, es strebe eine strategische Beteiligung an Sainsbury’s an.

Unklar ist, ob die Kataris Sainsbury’s vollständig übernehmen wollen, um danach die Immobilien der Supermarktkette zu verkaufen. An der Spitze ihrer Investmentfirma Three Delta steht ein bekannter Immobilienspezialist. Sainsbury’s lehnt einen Verkauf der Immobilien ab. Dies würde die Sanierung des Unternehmens erschweren, sagt das Management. Sainsbury’s betreibt in Großbritannien rund 770 Supermärkte und beschäftigt mehr als 150.000 Menschen.