Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsumbildung in Frankreich

Sie lesen gerade:

Regierungsumbildung in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage nach den Parlamentswahlen hat der französische Präsident Nicolas Sarkozy seine Regierung auf einigen Positionen umgebildet. Neuer Superminister für Umwelt und nachhaltige Entwicklung wird Jean-Louis Borloo. Borloo erhält den Rang eines Staatsministers und wird damit protokollarisch die Nummer zwei der neuen Regierung. Der 56-jährige Rechtsanwalt wird im Wirtschaftsministerium durch Landwirtschaftsministerin Christine Lagarde ersetzt.

Neuer Landwirtschaftsminister Michel Barnier. Der ehemalige Außenminister und Europäische Kommissar für Regionalpolitik gehörte bislang nicht der Regierung von Ministerpräsident Fillon an.

Die aus dem Senegal stammende Jungpolitikerin Rama Yade wird Staatssekretärin für Menschenrechte. Ihre Berufung wird als Singal für eine Öffnung gegenüber den Minderheiten gewertet.

Die Gründerin der Vorstadt-Frauenbewegung “Ni putes ni soumises”, Fadela Amara, wird als Staatssekretärin im Wohnungsbauministerin für Stadtentwicklung zuständig sein.

Zu der Regierungsumbildung war Präsident Nicolas Sarkozy gezwungen worden, nachdem Ex- Umweltminister Alain Juppé seinen Heimatwahlkreis Bordeaux verloren hatte. Sarkozy hatte von allen Regierungsmitgliedern verlangt, dass sie einen Pralamentssitz gewinnen.