Eilmeldung

Eilmeldung

Verhärtete Fronten im Nahen Osten: Hamas- Demonstration gegen Vorwürfe von Mahmud Abbas

Sie lesen gerade:

Verhärtete Fronten im Nahen Osten: Hamas- Demonstration gegen Vorwürfe von Mahmud Abbas

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Hamas-Anhänger sind am Mittwoch in Gaza einem Demonstrationsaufruf der radikalislamischen Organisation gefolgt. In den Moscheen wurde an die Gläubigen appelliert, nach dem Abendgebet auf die Straße zu gehen, um gegen Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und seine schweren Vorwürfe gegen die Hamas zu protestieren.

Abbas hatte zuvor in Ramallah ungewöhnlich scharfe Worte gegen die Hamas gefunden. in einer Rede vor Anhängern der palästinensischen Befreiungsorganisation sowie geistlichen Würdenträgern sagte er, es könne keinen Dialog mit der Hamas geben, denn mit Terroristen, Mördern und Putschisten seien keine Verhandlungen möglich. Außerdem warf er der Hamas vor, Mitte Mai ein Mordkomplott gegen ihn geplant zu haben: “Drei Personen haben 250 Kilogramm Sprengstoff in einem Auto versteckt und gesagt: das ist für Mahmud Abbas, wenn er das nächste Mal nach Gaza kommt. Ich kenne diese drei Personen. Ich kenne ihre Gesichter, ihre Namen…”

Laut Abbas soll ein Video existieren, auf dem zu sehen ist, wie Hamas-Kämpfer den Anschlag besprechen. Daraufhin habe er eine Fahrt nach Gaza abgesagt. Ausdrücklich betonte Abbas jedoch, dass er den Menschen im Gazastreifen die Hand reiche, um erneut eine nationale Einheit zu schaffen.