Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Sozialisten wählen vorsichtigen Kurs

Sie lesen gerade:

Frankreichs Sozialisten wählen vorsichtigen Kurs

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Sozialisten haben sich gegen schnelle Reformen in der Partei ausgesprochen. Damit stärkten sie Parteichef Francois Hollande. Fast einstimmig billigte der Parteirat Hollandes Zeitplan zur Erneuerung: schrittweise soll es gehen, viele Beratungen, aber keine Urabstimmungen, ein Parteitag erst im Frühjahr. Der prominente Parteilinke Laurent Fabius sagt, zur Sammlung und Erneuerung der Partei müssten nun alle zusammenarbeiten.

Aber das muss sich wohl erst noch herumsprechen: Ségolène Royal war jedenfalls nicht dabei – Termine in ihrer Heimatregion. Die Ex-Präsidentschaftskandidatin und Ex-Lebensgefährtin von Hollande will, dass alles viel schneller geht.

Auch die Urabstimmungen würden ihr zugute kommen: Bei der Parteibasis ist sie weitaus beliebter als in der Parteispitze. Dass sie die Kandidatin für die Präsidentschaftswahl wurde, entschied sich auch per Urabstimmung.

Ihr Pech: Die Sozialisten haben nach der Präsidentenwahl nun zwar auch die Parlamentswahl verloren, aber diese Niederlage fiel unerwartet glimpflich aus – die Fraktion ist sogar noch stärker geworden. Der zeitweise umstrittene Parteichef Hollande ist daher wieder im Aufwind, Royals Position nicht mehr ganz so stark.