Eilmeldung

Eilmeldung

Mehrere hundert Tote bei Unwettern in Indien und Pakistan

Sie lesen gerade:

Mehrere hundert Tote bei Unwettern in Indien und Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Bei schweren Stürmen und Regenfällen sind in Indien und Pakistan mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen. Besonders betroffen waren in Indien der Süden und Westen. Allein im Bundesstaat Andhra Pradesh am Golf von Bengalen starben 45 Menschen. Tausende wurden obdachlos. Die Behörden haben Notunterkünfte eingerichtet. Mehrere hundert Menschen saßen stundenlang in Bussen und Bahnen fest, die in den Wassermassen nicht weiterkamen.

Auch im Nachbarland Pakistan wüteten die Unwetter. Am stärksten betroffen war hier die Küstenstadt Karatschi im Süden des Landes. Mehr als 220 Menschen starben durch einstürzenden Slumhütten oder herabstürzende Gebäudetrümmer. Der Sturm entwurzelte Bäume und knickte Strommasten um. Einige Viertel Karatschis blieben für Stunden ohne Elektrizität. Für die nächsten Tage ist keine Besserung in Sicht. Die Wetterdienste rechnen mit weiteren Unwettern.