Eilmeldung

Eilmeldung

Grundsteinlegung für jüdisches Museum in Warschau

Sie lesen gerade:

Grundsteinlegung für jüdisches Museum in Warschau

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Boden des einstigen Warschauer Ghettos ist der Grundstein für ein Museum gelegt worden. Dieses soll an die 900-jährige Geschichte der Juden in Polen erinnern. Der Bau beginnt im kommenden Jahr. An der Zeremonie nahm neben dem polnischen Präsidenten Lech Kaczynski auch der frühere deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker teil. Kaczynski äußerte die Hoffnung, dass das Museum zur Verständigung zwischen Polen und Juden beitragen werde. “Lasst uns an unsere Geschichte erinnern.” Während der deutschen Besatzung wurden drei Millionen polnischer Juden ermordet. Insgesamt kamen sechs Millionen in Konzentrationslagern wie Auchwitz und Treblinka ums Leben. Die Hälfte von ihnen waren Polen.