Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Erster Arbeitstag für Gordon Brown in Downing Street 10

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Erster Arbeitstag für Gordon Brown in Downing Street 10

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue britische Premierminister Gordon Brown stellt am Donnerstag sein Kabinett vor. Erwartet wird, dass mehrere Minister ihre Posten räumen müssen, darunter wohl auch Außenministerin Margaret Beckett. Es werde eine neue Regierung mit neuen Prioritäten geben, so der neue Hausherr von Downing Street 10. An der Seite seiner Ehefrau Sarah bedankte er sich noch einmal dafür, Großbritannien dienen zu dürfen.

Der konservativen Opposition geht der Wechsel an der Regierungsspitze nicht weit genug. Der Chef der Tories, David Cameron, forderte Neuwahlen. Brown habe kein Mandat, das Land zu führen, sagte Cameron auf der Internetseite der Partei. Die Menschen in Großbritannien wollten einen wahren Wechsel. Und sie sollten die Möglichkeit dazu bekommen. Deshalb sollte es Neuwahlen geben.

Seit dem Wahlsieg seines Vorgängers Tony Blair war Brown Finanzminister. Nach zehn Jahren verließ er am Mittwoch die Schatzkanzlei und fuhr in den Buckingham Palace. Dort beauftragte ihn Königin Elizabeth II. offiziell mit der Regierungsbildung. Zurück in die Downing Street ging es dann schon im Jaguar des Premierministers.

Nach seiner Erklärung machte sich Brown gleich an die Arbeit. Sein erster Anruf galt US-Präsident George W. Bush. Innenpolitisch will Brown das Gesundheitssystem modernisieren und für günstigere Wohnungen sorgen. Aber auch als Parteichef warten schwierige Aufgaben auf ihn: Die Labour-Partei liegt in Umfragen seit Monaten hinter den Konservativen.