Eilmeldung

Eilmeldung

Handy-Gespräche im europäischen Ausland billiger

Sie lesen gerade:

Handy-Gespräche im europäischen Ausland billiger

Schriftgrösse Aa Aa

Gute Nachrichten für den Sommerurlaub: Von heute an sind Handy-Gespräche im europäischen Ausland billiger. Die sogenannten Roaming-Gebühren dürfen nicht mehr als 49 Cent für abgehende und nicht mehr als 24 Cent für entgegengenommene Gespräche betragen. Die Mobilfunkbetreiber sind verpflichtet, den vom EU-Ministerrat vorgegebenen Tarif von Mitte Juli an anzubieten.
Manche haben äußerst schlechte Erfahrungen mit den hohen Roaming-Gebühren gemacht. Ein junger Mann aus Polen, der in Berlin lebt, erzählt seine Geschichte: “Ich kann mich noch erinnern, als ich nach Berlin gekommen bin vor drei Jahren; da hatte ich mein Handy einfach aus Polen mitgenommen. Denn ich musste zunächst einen Monat warten auf mein eigenes deutsches Handy hier. Und da hat man mal die Bekannten angerufen, oder die Mutter, und anschließend kam eine Rechnung von 600 Euro umgerechnet. Das war natürlich nicht schön, und es freut mich riesig, dass sich jetzt alles ändern soll, das ist auf jeden Fall sehr gut.” In zwei Jahren sollen die Roaming-Gebühren noch weiter sinken. Bei abgehenden Gesprächen wird die Obergrenze dann bei 43 Cent liegen, eingehende sollen höchstens 19 Cent kosten dürfen.