Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Stenges Rauchverbot für England in Kraft


welt

Stenges Rauchverbot für England in Kraft

Auch für die Mitglieder des Naval and Military Club in London (gegründet 1862) gilt seit Sonntag früh um sechs Uhr: No Smoking. England ist der letzte Teil des Vereinigten Königreichs, der das Rauchen in öffentlichen Räumen verbietet. In den
teilautonomen Regionen Schottland, Wales und Nordirland gilt das Verbot schon seit längerem.

Nach dem Vorbild der Republik Irland ist das Rauchen nun im gesamten Königreich in öffentlichen Gebäuden, in Gaststätten und Clubs, und sogar in Dienstwagen verboten. Es ist eines der striktesten Rauchverbote in Europa, denn es kennt keine Ausnahmen wie Raucherzonen. Sogar in Kirchen muss nun – einer erbarmungslosen Logik zufolge – das Schild “No Smoking” hängen, was Kirchenvertreter als übertrieben bezeichneten.

Ab nach draußen heißt es nun für alle, die nicht ablassen wollen vom blauen Dunst. In Italien gilt ein strenges Rauchverbot nun schon seit zweieinhalb Jahren; noch länger besteht ein solches nur beim Vorreiter Irland sowie in Norwegen. In Österreich ist ein schwächeres Rauchverbot in Kraft, in Deutschland wird noch immer gestritten.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Augenzeugen berichten von dem Anschlag in Glasgow