Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßlicher ETA-Anschlag im französischen Baskenland - Keine Verletzten

Sie lesen gerade:

Mutmaßlicher ETA-Anschlag im französischen Baskenland - Keine Verletzten

Schriftgrösse Aa Aa

In Südwestfrankreich sind am Dienstag zwei unbewohnte Gebäude bei Sprengstoffanschlägen schwer beschädigt worden – einen Tag nach der Festnahme dreier mutmaßlicher ETA-Terroristen im französischen Baskenland. Die Anschläge ereigneten sich in Guéthary nahe Bayonne an der Atlantikküste. Die Sicherheitskräfte waren offenbar durch anonyme Anrufe vorgewarnt. Verletzt wurde niemand.

Am Montag waren bei Saint-Jean-Pied-de-Port nahe Guéthary drei Verdächtige verhaftet worden, die einem ETA-Kommando angehören sollen. Sie hatten Sprengstoff in einem Lieferwagen transportiert. Drei weitere Verdächtige gingen der Polizei bei Paris ins Netz.