Eilmeldung

Eilmeldung

Australien ermittelt weiter gegen verdächtigen Arzt

Sie lesen gerade:

Australien ermittelt weiter gegen verdächtigen Arzt

Schriftgrösse Aa Aa

In Australien gehen die Ermittlungen gegen den im Zusammenhang mit den versuchten Anschlägen in Glasgow und London festgenommenen Arzt Mohammed Haneef weiter. Der 27-jährige bleibt vorerst in Polizeigewahrsam. Das entschied ein australisches Gericht. Ein aus London angereister Kommissar wird so die Möglichkeit haben, den Verdächtigen zu befragen.

Bislang sind acht Verdächtige festgenommen worden. Hauptdrahtzieher soll der Neurologe Mohammed Asha sein, der zusammen mit seiner Frau Marwa in Großbritannien festgenommen wurde. Alle acht Verdächtigen arbeiteten für das staatliche britische Gesundheitswesen NHS. Laut Medienberichten hat das Terrornetz Al-Kaida leichtes Spiel, Terroristen mit einer Ausbildung im Gesundheitswesen ins Land zu schleusen.

Nach den Auswirkungen der Festnahmen auf ihr Leben der Muslime in Grossbritannien gefragt, sagte eine Frau in Glasgow: “Unser tägliches Leben hat sich nicht verändert, aber wir finden es nicht gut, dass Muslime so etwas tun.”

Britischen Zeitungsangaben zufolge haben mehr als 6000 der rund 240.000 in Großbritannien tätigen Ärzte ihre Ausbildung in Ländern des Nahen Ostens absolviert.