Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen nach Vogelgrippeausbruch

Sie lesen gerade:

Frankreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen nach Vogelgrippeausbruch

Schriftgrösse Aa Aa

Südlich von Metz ist in drei toten Schwänen das gefährliche H5N1 Virus nachgewiesen worden. Es ist der erste Fall von Vogelgrippe seit über einem Jahr in Frankreich. Die französischen Behörden verschärften unterdessen die Sichtheitsmaßnahmen. Eine Mitarbeiterin des Veterinärdienstes sagte, nun müsse der Tod weiterer Wildvögel untersucht werden. Außerdem solle jeder Kontakt mit Zuchtgeflügel vermieden werden.

Frankreich hatte seine Sichehrheitsmaßnahmen Ende Juni verschärft, nachdem die Vogelgrippe in Deutschland ausgebrochen war. Dort erreichte das H5N1 Virus bereits das vierte Bundesland. Es wurde in 38 toten Wildvögeln im Süden Sachsen-Anhalts nachgewiesen.