Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei hilft nach Anschlägen im Nordirak

Sie lesen gerade:

Türkei hilft nach Anschlägen im Nordirak

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den verheerenden Anschlägen im Nordirak leistet die Türkei Notfallhilfe. Ein Lazarettflugzeug der türkischen Streitkräfte flog am Sonntag 21 Verletzte aus. Sie sollen in türkischen Krankenhäusern behandelt werden. Ein Patient verstarb während des Transportes. Bei dem schweren Selbstmordanschlag auf den belebten Marktplatz vom Armili waren über 1oo Menschen getötet worden; mehr als 2oo wurden verletzt. In dem abgelegenen, ärmlichen Marktflecken leben etwa 26.ooo Menschen, die meisten gehören zu den schiitischen Turkmenen, der türkischstämmigen Minderheit im Irak.

Durch die Wucht der Detonation stürzten zahlreiche der aus Lehm gebauten Häuser ein und begruben die Bewohner. Die Behörden befürchten, dass unter den Trümmern noch weitere Tote verschüttet sind. Seit die US-Streitkräfte im Großraum Bagdad und den Provinzhauptstädten ihre Offensive gegen Aufständische durchführen, mehren sich die Anschläge in Abgelegenären Gebieten des Irak.

Am Wochenende wurden mehr als 250 Menschen im Irak bei Anschlägen getötet.