Eilmeldung

Eilmeldung

EU nominert Strauss-Kahn für Chefposten beim IWF

Sie lesen gerade:

EU nominert Strauss-Kahn für Chefposten beim IWF

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU hat den früheren französischen sozialistischen Finanzminister Dominique Strauss-Kahn als Kandidaten für den Chefposten beim Internationalen Währungsfonds nominiert. Das berichteten Diplomaten am Rande der Sitzung der EU-Finanzminister in Brüssel. Kritiker merken allerdings an, dass mit Strauss-Kahn gleich zwei Franzosen Spitzenpositionen in der internationalen Finanzwelt innehätten, denn auch der Präsident der Europäischen Zentralbank ist Franzose. Der Vorstand des IWF hatte zuvor mitgeteilt, dass für den Posten des Direktors Kandidaten ungeachtet ihrer Nationalität präsentiert werden können. Der bisherige IWF-Chef, der Spanier Rodrigo de Rato, war am 28. Juni überraschend zurückgetreten. Der Posten muss nun bis zum Herbst neu besetzt werden. Seit 1945 stand immer ein Europäer an der Spitze des IWF und hatte damit eine der wichtigsten Positionen in der internationalen Finanzwelt inne. Die USA stellen im Gegenzug traditionell den Chef der Weltbank.