Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Polizei nimmt mutmaßlichen ETA-Terroristen fest

Sie lesen gerade:

Spanische Polizei nimmt mutmaßlichen ETA-Terroristen fest

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Polizei hat einen mutmaßlichen Terroristen der baskischen Untergrundorganisation ETA gefasst. Der 22-jährige war einer der meistgesuchten Terroristen des Landes. Er sei in einem Busbahnhof der Küstenstadt Santander festgenommen worden, teilten die Behörden mit. In seinem Rucksack fanden die Beamten eine Pistole sowie Bombenzünder und Zeitschaltuhren. Die ETA hatte Anfang Juni eine 14-monatige Waffenruhe aufgekündigt. Seitdem sind 15 mutmaßliche ETA-Terroristen und militante Anhänger festgenommen, sowie rund 300 Kilogramm Sprengstoff sichergestellt worden. Angeblich wurden mehrere bevorstehende Anschläge verhindert. Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba sagte, bei der Festnahme von vier weiteren Verdächtigen im spanischen Baskenland handle es sich vermutlich um den harten Kern der sogenannten Stadtguerilla. Sie seien für rund 40 Brandanschläge und Sabotageakte in den vergangenen drei Jahren verantwortlich. Bei der Razzia, die auch zur Festnahme der vier Verdächtigen führte, stellte die Polizei eine Liste von Unternehmen sicher, die von der ETA erpresst werden sollten. In den vergangenen Jahren hatte vor allem die Gewalt in baskischen Städten zugenommen. Dabei wurden Busse verbrannt und Geldautomaten zerstört.