Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien nimmt Atomprogramm wieder auf

Sie lesen gerade:

Brasilien nimmt Atomprogramm wieder auf

Schriftgrösse Aa Aa

Brasilien nimmt nach langer Unterbrechung wieder sein Atomprogramm auf. Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat zunächst fünfzig Millionen Euro genehmigt. Mit diesem Geld soll ein Atom-U-Boot fertiggebaut werden. Bisher hat Brasilien fünf U-Boote, alle mit herkömmlichem Dieselantrieb. Brasiliens Atomprogramm stammt aus der Zeit der Militärdiktatur bis 1985. Unter ziviler Herrschaft gab das Land dann die Atomforschung auf. Brasilien hat einige der größten Uranvorkommen der Welt. Es reichert Uran aber nicht soweit an, dass es für Waffen zu gebrauchen wäre. Die letzte Stufe der Anreicherung findet bisher im Ausland statt.

Lula will auch endlich das dritte Kernkraftwerk Brasiliens fertig stellen lassen. Der Bau des Kraftwerks Angra 3 hat bisher mehr als eine halbe Milliarde Euro gekostet; seit zwanzig Jahren waren die Arbeiten aber unterbrochen. Für die Fertigstellung sind nun noch einmal zweieinhalb Milliarden geplant. Auch der deutsche Siemens-Konzern ist daran beteiligt, der auch schon Angra 2 miterrichtete. 2013 soll Angra 3 ans Netz gehen. Für Lula sind nun auch weitere Kernkraftwerke denkbar.