Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Unterstützung aus der Europäische Union für verurteilte Krankenschwestern


welt

Unterstützung aus der Europäische Union für verurteilte Krankenschwestern

Bedauern in der Europäischen Union, nachdem Libyens Oberstes Gericht die Todesstrafen gegen die Beschuldigten bestätigt hat. Mehrere Politiker appellierten an den Obersten Richterrat, Milde walten zu lassen. Kommissionspräsident José Manuel Barroso versicherte den Betroffenen und Angehörigen, die europäische Kommission samt Ratspräsidentschaft, EU-Rat und Mitgliedsstaaten würden alles tun, um das Recht auf Leben und die Freiheit eines Jeden zu schützen.

Einen Tag zuvor hatte eine Einigung zwischen den Familien der Opfer und Libyens Gaddafi-Stiftung neue Hoffnung geweckt. Nun müsse das weitere Vorgehen überprüft werden, so Justizkommissar Franco Frattini. Er sagte, “während die Zusammenarbeit zwischen EU und Libyen eigentlich auf vielen Gebieten gestärkt werden sollte – vor allem in der Migration, trägt der Beschluss des Obersten Gerichts nicht dazu bei, die Beziehungen zu intensivieren.”

Der Prozess gegen die bulgarischen Krankenschwestern und den palästinensischen Arzt ist längst zum Politikum geworden. Auch Bulgariens Präsident Georgi Parvanov setzt auf Druck aus der EU: Er drängt auf eine schnelle Lösung. Der Oberste Richterrat müsse rasch zu einem positiven Urteil kommen.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kämpfe in Islamabad beendet - Präsident Musharraf kündigt neue Strategie gegen Terror an