Eilmeldung

Eilmeldung

Libanon: Palästinensersiedlung weiter heftig umkämpft

Sie lesen gerade:

Libanon: Palästinensersiedlung weiter heftig umkämpft

Schriftgrösse Aa Aa

Die libanesische Armee ist zum ersten Mal in die Palästinensersiedlung Nahr el-Bahred eingedrungen. Bei den Kämpfen wurden zwei Soldaten getötet.

Nach einem Abkommen haben libanesische Sicherheitskräfte eigentlich keinen Zutritt zu den Siedlungen. Das Parlament hatte es zwar vor längerer Zeit gekippt, Libanon hatte sich aber dennoch daran gehalten.

Im Libanon gibt es zwölf derartige Siedlungen. Dort ist bisher noch Ruhe, doch in der größten, Ain el – Hilweh, könnte die Gewalt bald ausbrechen.

Unbekannte erschossen dort den Aktivisten einer Terrorgruppe- offenbar handelte es sich dabei um einen Racheakt.

Der Chef der Fatah im Lager sagte, der Getötete habe zwei Fatah- Mitglieder erschossen. Man tue nun alles, um eine Eskalation zu vermeiden.

Seit Beginn der Kämpfe um das Lager im Mai starben im Libanon mehr als 200 Menschen, knapp die Hälfte davon Soldaten.