Eilmeldung

Eilmeldung

AI prangert mögliche Verletzungen von EU-Waffenembargo an

Sie lesen gerade:

AI prangert mögliche Verletzungen von EU-Waffenembargo an

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere EU-Staaten könnten offenbar an Waffenlieferungen nach Myanmar beteiligt werden. Nach einem Bericht von Amnesty International will Indien einen Militärhubschrauber an das Regime des früheren Birma liefern. Indien hat seine Waffenlieferungen an Myanmar nicht eingeschränkt.

Allerdings sollen wichtige Bauteile und Technologie des Militärhubschraubers aus insgesamt sechs EU-Staaten stammen, auch aus Deutschland. Damit würde die geplante Lieferung das Waffenembargo der EU gegen Myanmar unterlaufen. Dem Militärregime werden zahlreiche Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen wie Massenhinrichtungen, Folter und die Rekrutierung von Kindersoldaten. Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die sich für die Demokratisierung ihres Landes einsetzt, steht seit fast zwölf Jahren unter Hausarrest.