Eilmeldung

Eilmeldung

In Österreich hat der Prozess um den größten Bankenskandal in der Geschichte des Landes begonnen

Sie lesen gerade:

In Österreich hat der Prozess um den größten Bankenskandal in der Geschichte des Landes begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Staatsanwaltschaft wirft acht ehemaligen Vorstandsmitgliedern der BAWAG und einem in den USA lebenden österreichischen Broker fahrlässiges Verhalten und die Veruntreung von Milliardenbeträgen vor. Die Angeklagten sollen die BAWAG, die früher dem Österreichischen Gewerkschaftsbund gehörte, an den Rand des Ruins getrieben haben.

Prominentester Angeklagter ist der ehemalige Vorstandsvorsitzende Helmut Elsner. Alle Angeklagten erklärten sich für nicht schuldig.

Im Eröffnungsplädoyer war von einem der weltweit größten Verluste in bankgeschäften die Rede. Geld sei riskant investiert und die Geschäfte ohne Autorisierung und ohne ausreichende Sicherheiten gemacht worden.

Die BAWAG musste im Frühjahr 2006 mit einer Staatsgarantie von über 900 Milllionen Euro aufgefangen werden. Die Affäre stürzte auch den ÖGB in eine tiefe finanzielle und politische Krise.

Ein Urteil soll im Oktober fallen.