Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Führung für Airbus und Konzernmutter EADS

Sie lesen gerade:

Neue Führung für Airbus und Konzernmutter EADS

Schriftgrösse Aa Aa

EADS und die Tochterfirma Airbus sollen eine neue Führungsstruktur erhalten: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy treffen sich heute, um über die Zukunft des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns zu beraten.

Presseberichten zufolge könnte die Führung von EADS ganz in französische Hände gelangen – mit Louis Gallois als Vorstandsvorsitzendem. Im Gegenzug würde Frankreich den Vorsitz von Airbus dem Deutschen Tom Enders überlassen.

Ebenso würde ein Deutscher den Chefposten des EADS-Verwaltungsrats übernehmen. Andere Zeitungen sehen allerdings einen Deutschen an der Spitze von EADS, während ein Franzose Airbus übernehmen könnte.

Merkel dämpfte allzu hohe Erwartungen an das Treffen. Es sei nicht sicher, dass es weit reichende Einigungen geben werde. Bisher wird EADS von einer deutsch-französischen Doppelspitze geführt, die zur Wahrung des Gleichgewichts zwischen den beiden Ländern eingeführt, aber oft kritisiert wurde. Ihre Abschaffung gilt daher als sicher.