Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien: 200 Menschen sterben in Flammeninferno

Sie lesen gerade:

Brasilien: 200 Menschen sterben in Flammeninferno

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem schweren Flugzeugunglück sind in Brasilien rund 200 Menschen ums Leben gekommen. In Sao Paulo raste ein Verkehrsflugzeug mit 176 Menschen an Bord offenbar ungebremst über die Landebahn hinaus und über eine viel befahrene Straße in eine Tankstelle.

Diese ging in Flammen auf. Dabei kamen ersten Berichten zufolge alle Passagiere und das Bordpersonal ums Leben. Zusätzlich beschädigte der Airbus A 320 der brasilianischen Gesellschaft TAM ein Bürogebäude, in dem sich Menschen aufhielten. Rund 400 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die Maschine war auf einem Inlandsflug aus der südlich gelegenen Provinzhauptstadt Porto Allegre gekommen.

Zum Zeitpunkt des Unglücks hatte es stark geregnet. Möglicherweise konnten die Piloten des Unglücksflugzeuges die Maschine nicht bremsen, weil zu viel Wasser auf der Landebahn war – erst am Montag war ein anderes Flugzeug von der Landebahn gerutscht- ein Unfall, der aber keine Opfer gefordert hatte.

Brasiliens Präsident Lula da Silva hat sein Kabinett zu einer Krisensitzung einbestellt.