Eilmeldung

Eilmeldung

Imperial Tobacco übernimmt Altadis

Sie lesen gerade:

Imperial Tobacco übernimmt Altadis

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Tabak-Konzern Imperial Tobacco will seinen spanisch-französischen Konkurrenten Altadis übernehmen. Die Transaktion, die auf einen monatelangen Bieter-Wettstreit folgt, hat ein Volumen von gut sechzehn Milliarden Euro. Imperial Tobacco hatte sein Kaufangebot von 47 Euro pro Altadis-Aktie auf 50 Euro in bar angehoben.

Erste Übernahmegerüchte waren Anfang März aufgekommen. Ein Blick auf den Weltmarkt zeigt, dass das neue Unternehmen mit acht Komma neun Prozent den vierten Rang einnehmen würde. Der amerikanische Konzern Philip Morris beherrscht mehr als 28 Prozent, gefolgt von British American Tobacco mit neunzehn Komma drei Prozent.

An Altadis waren auch zwei Finanzinvestoren interessiert, die im Mai ein Angebot von ebenfalls fünfzig Euro je Aktie abgegeben hatten. Zu Altadis gehören Marken wie Gauloise, Gitanes und Fortuna. Das Unternehmen ist auch im Zigarren-Geschäft stark vertreten.

Imperial Tobacco rechnet ab dem zweiten vollen Geschäftsjahr nach dem geplanten Zusammenschluss mit Synergien im operativen Geschäft von jährlich rund 300 Millionen Euro. Das neue Unternehmen wird Marktführer in Spanien und Großbritannien sein und in den wichtigsten westeuropäischen Märkten Deutschland, Frankreich und Italien künftig stärker vertreten sein.