Eilmeldung

Eilmeldung

Hochspannung um Harry Potter: Fans stehen für letzten Band in London Schlange

Sie lesen gerade:

Hochspannung um Harry Potter: Fans stehen für letzten Band in London Schlange

Schriftgrösse Aa Aa

In der Nacht von Freitag auf Samstag, genau eine Minute nach Mitternacht britischer Zeit (1:01 deutscher Zeit), ist es soweit: Dann erscheint der siebte und letzte Band der Erfolgsserie um Harry Potter und seine Freunde. In London standen Fans aus aller Welt stunden- und gar tagelang vor den Buchhandlungen Schlange. Vorerst erscheint “Harry Potter and the Deathly Hallows” nur auf Englisch – die deutsche Übersetzung soll Ende Oktober vorliegen. “Wir sind gestern nachmittag in London angekommen”, erzählt eine Potter-Anhängerin, “meine Freunde sind aus den Niederlanden, ich aus Belgien. Warum? Weil es Spaß macht, es geht nicht nur um das Buch.”

Aber nicht nur die Fans, auch die Buchhändler sind elektrisiert. Drei Millionen Exemplare sollen in Großbritannien in den ersten 24 Stunden verkauft werden. “Es ist ein großes Geheimnis, erzählt diese Buchhändlerin, wir müssen die Schaufenster verhängen, wenn wir die Bücher aufstellen, denn sie dürfen erste eine Minute nach Mitternacht gesehen werden. Es ist sehr aufregend, und darauf steht in großen roten Buchstaben: Gesperrt.”

Der Ausgang der Geschichte ist Top Secret und das Buch wird wie in einem Hochsicherheitstrakt gelagert. Aber in den USA sollen zahlreiche Exemplare zu früh ausgeliefert worden sein, und so kursieren im Internet bereits jetzt Auszüge und Besprechungen – sehr zum Ärger von Autorin Joanne K. Rowling. Dem Hype tut das freilich keinen Abbruch und soviel sei schon vorab verraten: Es sieht nach einem guten Ende aus.