Eilmeldung

Eilmeldung

Überflutungen in Großbritannien

Sie lesen gerade:

Überflutungen in Großbritannien

Schriftgrösse Aa Aa

Weite Teile Großbritanniens sind weiterhin überflutet. Nach heftigen Unwettern mit schweren Regenfällen stehen zahlreiche Ortschaften in Mittel- und Südengland unter Wasser. Zahlreiche Menschen mussten in ihren Autos und Häusern ausharren. Rettung und Feuerwehr waren im Dauereinsatz: Hubschrauber und Boote mussten Hunderte von den Wassermassen eingeschlossene Menschen in Sicherheit bringen.

Eine Frau meint, für die Kinder sei es in den ersten Stunden ein Abenteuer gewesen, aber wenn es dann kein fließend Wasser und kein Wasser zum Trinken mehr gebe, werde man panisch.

Bei den Unwettern sind bisher zwei Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Straßen und Bahnstrecken wurden in den betroffenen Gebieten gesperrt. Auch kulturelle Veranstaltungen mussten abgesagt werden. In William Shakespeares Heimatstadt Stratford-upon-Avon blieb der Vorhang für die “Macbeth”-Vorstellung unten.

In manchen Gegenden fiel innerhalb weniger Stunden soviel Wasser, wie sonst in einem ganzen Monat. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Britische Meteorologen sagen für die kommenden Tage weitere starke Regefälle voraus.