Eilmeldung

Eilmeldung

Transocean und GlobalSantaFe fusionieren

Sie lesen gerade:

Transocean und GlobalSantaFe fusionieren

Schriftgrösse Aa Aa

Die beiden amerikanischen Offshore-Bohrfirmen Transocean und GlobalSantaFe fusionieren. Es entsteht die weltgrößte Offshore-Öl und Erdgas-Bohrfirma. Das Unternehmen wird die Bezeichnung Transocean tragen und seinen Sitz in Houston, im Bundeststaat Texas haben. Mit rund 20.000 Mitarbeitern ist es weltweit aktiv. Die neue Gesellschaft hat insgesamt 146 Bohrinseln. Die Aufträge belaufen sich auf umgerechnet 24 Milliarden Euro und der Marktwert, einschließlich Nettoverschuldung wurde auf 36 Milliarden Euro beziffert. Die Wall Street reagierte positiv auf die Fusionsankündigung. Transocean will in den ersten beiden Jahren nach dem Zusammenschluss Schulden abbauen und rechnet ab 2010 mit Synergieeffekten von umgerechnet jährlich mehr als 100 Millionen Euro. Auch verspricht sich das Unternehmen durch den Zusammenschluss bessere Geschäftsmöglichkeiten.