Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen in der Türkei: kurdische Minderheit zieht mit unabhängigen Kandidaten ins Parlament ein

Sie lesen gerade:

Wahlen in der Türkei: kurdische Minderheit zieht mit unabhängigen Kandidaten ins Parlament ein

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der kurdischen Minderheit gab das Wahlergebnis in der Türkei Anlass zum Jubel. Rund zwei Dutzend unabhängige Kandidaten schafften den Einzug ins Parlament. Die meisten von ihnen gehören der pro-kurdischen DTP an. Die Partei gilt als politischer Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK.

In Diyarbakir im Südosten des Landes feierten Anhänger den inhaftierten PKK-Führer Abdullah Öcalan.

Eine der unabhängigen Abgeordneten ist Öcalans Anwältin Aysel Tugluk. Die Co-Vorsitzende der DTP hofft jetzt auf mehr Rechte für die Minderheit. Das Kurdenproblem solle demokratisch gelöst werden.

Zum letzten Mal gelang 1991 pro-kurdischen Abgeordneten der Einzug ins Parlament. Weil sie ihren Amtseid auf Kurdisch ablegten wurden einige von ihnen wurden damals inhaftiert.