Eilmeldung

Eilmeldung

Fiat-Konzern setzt seinen Erfolgskurs fort

Sie lesen gerade:

Fiat-Konzern setzt seinen Erfolgskurs fort

Schriftgrösse Aa Aa

Das Unternehmen aus Turin präsentierte für das zweite Quartal 2007 Rekord-Zahlen. Der Traditionskonzern hatte jahrelang in einer tiefen Krise gesteckt. Erst als Sergio Marchionne 2004 die Führung übernahm, ging es dank neuer Ideen und ansprechender Modelle wieder aufwärts. Der Umsatz des Konzerns wuchs um zwölf Prozent auf mehr als 15 Milliarden Euro. Der Nettogewinn stieg um 90 Prozent auf 627 Millionen Euro. Weltweit wurden fast 580.000 Fahrzeuge verkauft, im Vergleich zum zweiten Quartal 2006 ist das eine Steigerung von mehr als zwölf Prozent. Gleichzeitig sanken die Nettoschulden erstmals wieder unter die Eine-Milliarde-Euro-Marke. Am Ende des zweiten Quartals 2007 beliefen sie sich auf rund 870 Millionen Euro. Anfang des Monats hatte Fiat den Nachfolger des “Cinquecento” vorgestellt, pünktlich zum fünfzigsten Geburtstag der legendären “Knutschkugel”. Der Konzern setzt große Hoffnungen in den Kleinwagen im Retro-Look. Zum sehr guten Ergebnis des Autobauers Fiat tragen unter anderem Kompaktwagen wie Fiat Punto, Brava und Panda sowie die Minivans und Transporter der Modelle Ducato und Scudo bei. Das Unternehmen will seinen Wachstumskurs fortsetzen.