Eilmeldung

Eilmeldung

Fernsehen via Handy - das läuft bislang äußerst schleppend

Sie lesen gerade:

Fernsehen via Handy - das läuft bislang äußerst schleppend

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission will deshalb dem Handy-TV bis zur Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen im kommenden Jahr, zum Erfolg verhelfen. Dann, bis 2011, so schätzt die Kommission, hat der Markt für mobiles Fernsehen in Europa einen Wert von 20 Milliarden EURO. Europaweit sollen, nach dem Willen der Kommission, in den folgenden vier Jahren eine halbe Milliarde Kunden gewonnen werden. Das klappt aber nur mit einer einheitlichen europäischen Norm. Die Kommission setzt dabei auf das digitale DVB-H-System.