Eilmeldung

Eilmeldung

Geiseldrama in Afghanistan - Ein Südkoreaner getötet, ein Däne wieder frei

Sie lesen gerade:

Geiseldrama in Afghanistan - Ein Südkoreaner getötet, ein Däne wieder frei

Schriftgrösse Aa Aa

Einer der in Afghanistan entführten Südkoreaner ist offenbar getötet worden. Ein afghanischer Regierungsvertreter bestätigte eine ensprechende Behauptung der radikal-islamischen Taliban. Zuvor war ein Ultimatum an die Regierung in Kabul abgelaufen, acht inhaftierte Taliban-Kämpfer freizulassen. Für den Abend haben die Taliban ein weiteres Ultimatum angkündigt. Die 23 Mitglieder einer christlichen Gemeinde waren am Donnerstag in der Provinz Ghasni, rund 140 Kilometer südlich der Hauptstadt Kabul verschleppt worden.

Ein in der Nacht entführter Journalist und seine afghanischen Begleiter sind inzwischen wieder freigelassen worden. Laut der Provinzregierung in Kunar handelt es sich jedoch nicht um einen Deutschen, sondern um einen Dänen afghanischer Abstammung. In Reaktion auf die angespannte Sicherheitslage hat das afghanische Innenministerium allen Ausländern verboten, Kabul ohne bewaffnete Eskorte zu verlassen.