Eilmeldung

Eilmeldung

Führungswechsel bei der WestLB in Düsseldorf

Sie lesen gerade:

Führungswechsel bei der WestLB in Düsseldorf

Schriftgrösse Aa Aa

Dem Vorstand der drittgrößten Landesbank Deutschlands waren Täuschungen und Tricksereien im Zusammenhang mit Aktiengeschäften vorgeworfen worden. Die Verluste sollen sich auf über 240 Millionen Euro belaufen. Vorstandschef Thomas Fischer musste seinen Sessel räumen, Risikomanager Matthijs van den Adel ebenfalls.

Nachfolger Fischers wurde der frühere Chef der HSH Nordbank, Alexander Stuhlmann. Der 59-Jährige sieht sich selbst aber nur als Übergangslösung an der Spitze der WestLB. Der Skandal in Düsseldorf wird die Koalition noch eine Weile beschäftigen. Als Investoren im Gespräch sind offenbar die britische Royal Bank of Scotland, die niederländische Rabobank und die französische BNP Parisbas.