Eilmeldung

Eilmeldung

Rote Moschee in Islamabad erneut von Extremisten besetzt

Sie lesen gerade:

Rote Moschee in Islamabad erneut von Extremisten besetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Als die Moschee wieder geöffnet wurde, hinderten militante Muslime den neuen, von der Regierung ernannten Imam daran, das Freitagsgebet zu halten. Extremisten hatten die Rote Moschee zuvor monatelang besetzt gehalten und von dort aus als unmoralisch bewertete Läden und Betriebe angegriffen.

Bei dem Sturm auf die Moschee hatte es zahlreiche Tote gegeben. Danach hatten die Extremisten Vergeltung geschworen. Seither wurden zahlreiche Anschläge verübt. Aufgebrachte Demonstranten hissten islamische Flaggen auf dem Dach der Moschee. Andere begannen, das nach der Eroberung durch die Armee beige getünchte Gebäude wieder rot zu streichen.