Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban-Rebellen halten 22 südkoreanische Geiseln weiter in ihrer Gewalt

Sie lesen gerade:

Taliban-Rebellen halten 22 südkoreanische Geiseln weiter in ihrer Gewalt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verhandlungen über ihre Freilassung dauern, nach Ablauf des Ultimatums, an. Die Angehörigen der Entführten sind verzweifelt. Die radikal-islamischen Taliban haben die Frist verlängert weil, so die Einschätzung afghanischer Vertreter, sich die Geiselnehmer nicht auf gemeinsame Forderungen einigen konnten.

Einige Taliban verlangten Geld, andere die Freilassung von Gesinnungsgenossen aus afghanischer Haft, im Austausch gegen die entführten Südkoreaner. Die afghanischen Behörden haben die Kontrollen verstärkt, in der Hoffnung, so Hinweise auf den Verbleib der Geiseln zu erhalten.