Eilmeldung

Eilmeldung

NASA geschockt über betrunkene Astronauten im All

Sie lesen gerade:

NASA geschockt über betrunkene Astronauten im All

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage vor dem geplanten Start der Raumfähre Endeavor muss die US-Weltraumbehörde NASA erneut mit Skandalen fertig werden: Nach einem Sabotage-Akt an einem Space-Shuttle sorgen nun Meldungen über angetrunkene Astronauten für Aufregung. Dem Bericht einer unabhängigen Kommission zufolge waren in mindestens zwei Fällen US-Astronauten alkoholisiert in den Weltraum gestartet.

Die stellvertretende NASA-Verwaltungschefin Shana Dale sprach in Washington bei der Vorlage des Berichts über “Besorgnis erregende Aspekte”. Ohne nähere Einzelheiten zu nennen, kündigte sie weitere interne Untersuchungen und eine Verschärfung der bestehenden Verhaltensregeln für Astronauten an.

Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass leitende NASA-Mitarbeiter durch Ärzte über die drohenden Sicherheitsprobleme informiert worden seien, diese Warnungen aber ignoriert hätten.

Der bisherige Fahrplan zum Start der Endeavour soll dennoch eingehalten werden. Die Raumfähre soll am 7. August zur internationalen Raumstation abheben und elf Tage im All verbringen.