Eilmeldung

Eilmeldung

Seit gut einem Monat ist Gordon Brown britischer Premierminister. In dieser Funktion besucht er nun US-Präsident George W. Bush in Camp David.

Sie lesen gerade:

Seit gut einem Monat ist Gordon Brown britischer Premierminister. In dieser Funktion besucht er nun US-Präsident George W. Bush in Camp David.

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Ziel des Besuches ist es, die Beziehungen zu den USA weiter zu verbessern, sagte Brown vor Reiseantritt. Die USA und Großbritannien wollen den Herausforderungen des 21.Jahrhunderts, vor allem dem globalen Terrorismus, gemeinsam trotzen.
Die zentralen Themen des zweitägigen Treffens im Landsitz des US-Präsidenten sind die Lage im Irak, in Afghanistan und im Nahen Osten sowie der Atomkonflikt mit dem Iran.

Großbritannien ist für Washington der wichtigste europäische Partner im Kampf gegen den Terrorismus.
Gordon Brown wird nicht, so wie in britischen Medien vermutet wurde, dem amerikanischen Präsidenten einen Plan zum vorzeitigen Truppenabzug im Irak, vorlegen.