Eilmeldung

Eilmeldung

Michelangelo Antonioni im Alter von 94 Jahren gestorben

Sie lesen gerade:

Michelangelo Antonioni im Alter von 94 Jahren gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Avantgarde-Regisseur Michelangelo Antonioni ist tot. Er starb am Montagabend im Alter von 94 Jahren in seinem Haus in Rom – am gleichen Tag wie der schwedische Filmemacher Ingmar Bergman. Trotz seines Schlaganfalls Mitte der 80er-Jahre – er konnte kaum noch sprechen – verlor Antonioni nie die Liebe zum Kino. Der deutsche Regisseur Wim Wenders half ihm 1995 bei der Regie zum Film “Jenseits der Wolken”. Den Film “Beruf: Reporter” drehte Antonioni mit Jack Nicholson in der Hauptrolle. Über 20 Jahre später überreichte Nicholson dem Italiener in Hollywood den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. Immer wieder ging es in Antonionis Werken um Einsamkeit, innere Leere, Entfremdung – die Zerbrechlichkeit der Liebe. Er nannte sich selbst einen Regisseur “für wenige”. Sein erster großer Erfolg war 1960 “L´Avventura”, der Film, der auch der italienischen Schauspielerin Monica Vitti zum Durchbruch verhalf. “Die Nacht” mit Marcello Mastroianni brachte Antonioni schließlich internationale Anerkennung. Antonioni drehte über ein halbes Jahrhundert lang neben Dokumentar- und Kurzfilmen auch Welterfolge wie “Blow Up” und “Zabriskie Point”. Am Donnerstag soll er in seiner Heimatstadt Ferrara beigesetzt werden.