Eilmeldung

Eilmeldung

Rice verteidigt geplante Waffengeschäfte

Sie lesen gerade:

Rice verteidigt geplante Waffengeschäfte

Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Außenministerin Condoleeza Rice ist im ägyptischen Badeort Scharm El Scheik mit ihren Kollegen aus Ägypten, Jordanien und den Golfstaaten zusammengetroffen. Sie verteidigte die geplante Militärhilfe Washingtons für sogenannte “Verbündete und Freunde” in der Region. Auf einer Pressekonferenz sagte die amerikanische Außenministerin: “Unsere Verbündeten können sich auf uns verlassen. Wir kümmern uns um ihre Sicherheit. Vieles haben wir gemeinsam, zum Beispiel den Kampf gegen Terrorismus und Extremismus. Es sind ebenfalls diplomatische Bemühungen im Gange. Diese laufen parallel zu unserer Entschlossenheit, unseren Verbündeten militärisch zu helfen, sich gegen Bedrohungen zu verteidigen. Unser Vorhaben ist etwas positives und richtet sich gegen niemanden.” Die Bush-Regierung will mit “Verbündeten und Freunden”, darunter Israel, Ägypten und Saudi-Arabien, Waffengeschäfte in Milliardenhöhe abschließen. Allerdings muss der amerikanische Kongress diesen Plänen der Bush-Regierung erst zustimmen.